Was ist eine aktinische Keratose?

Die Photodynamische Therapie  (PDT)

„Aktinisch“ bedeutet „durch Strahlung hervorgerufen“ und deutet somit auf die Ursache der Erkrankung hin. Bei einer aktinischen Keratose handelt es sich um eine durch Sonnenlicht verursachte chronische Schädigung der verhornten Oberhaut, in der ein übermäßiges Zellwachstum stattfindet.

Dies entsteht, wenn sich dort bestimmte Zellen, die sogenannten Keratinozyten, aufgrund von langjähriger Belastung mit UV-Strahlen genetisch verändern und unkontrolliert wachsen. Aktinische Keratosen sind chronische Erkrankungen und können eine sich wiederholende Therapie notwendig machen, wofür sich die photodynamische Therapie hervorragend eignet.

Menschen mit sonnenempfindlicher Haut zählen zu den Risikogruppen. Der natürliche Schutz vor der Sonne ist hier wenig ausgeprägt. Aber auch Menschen, deren Immunsystem dauerhaft beeinträchtigt ist, sind besonders gefährdet.

Die aktinische Keratose ist eine frühe Form des hellen Hautkrebses, weshalb eine Therapie unbedingt erfolgen sollte.

Umgangssprachlich auch bekannt als Licht- oder Sonnenkeratose zeigt sie sich durch meist raue oder krustige Veränderungen an Hautstellen, die verstärkt der Sonne ausgesetzt sind. Diese krankhaften Hautläsionen entstehen durch langfristige Einwirkung von ultraviolletter (UV) Strahlung, etwa durch häufiges Sonnenbaden, Freilandberufe oder Sonnenstudios. Aber auch der Hauttyp und somit die individuelle Veranlagung spielen eine Rolle.

Besonders betroffen sind Gesicht, Nase, Ohren und die unbehaarte Kopfhaut – die sogenannten Sonnenterrassen.

Die aktinische Keratose ist weit verbreitet. In Europa sind ca. 15% aller Erwachsenen ab 40 Jahren davon betroffen.¹  Jedoch bleibt die Erkrankung häufig unentdeckt. Ihre Diagnose ist also ein wichtiger erster Schritt zu einer erfolgreichen Behandlung.

Die Anzahl der Neuerkrankungen an hellem Hautkrebs, zu dem auch die AK zählt, steigt allein in Deutschland jährlich um 250.000 an.² Eine unbehandelte AK-Läsion geht mit einer Wahrscheinlichkeit von 6 – 16% innerhalb von 10 Jahren in ein invasives Plattenepithelkarzinom über.³ Dieses Risiko kann sich im Fall von multiplen AKs (Feldkanzerisierung) auf 20% erhöhen. Deshalb ist eine frühzeitige Behandlung so wichtig!

© Biofrontera – Heft – Die Photodynamische Therapie
¹ https://www.enzyklopaedie-dermatologie.de/dermatologie/keratosis-actinica-2085
² Studie der Europäischen Initiative zur Prävention von Hautkrebserkrankungen „EPIDERM“, Stand 2011
³ Glogau RG, The risk of progression to invasive disease; J AM Acad Dermatol. 2000 Jan; 42 (1 Pt 2):23-4

Was ist eine aktinische Keratose?
Tagged on:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.